Familie und Beruf im Herz der Wirtschaft

Immer am Ball bleiben: ZF-Eltern halten den Anschluss ans Unternehmen Manchmal ist man einfach „raus“ aus der Arbeit, wenn man sich län­ gere Zeit nicht mit dem eigenen Spezialgebiet beschäftigt hat. Damit Männer und Frauen in der Elternzeit nicht den Anschluss verlieren, bietet ZF seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Vielzahl an Programmen, um den Kontakt zum Unternehmen zu halten. So können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Wunsch noch in der Elternzeit auf Teilzeitbasis an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Bei 15 bis 30 Stunden Wochenarbeitszeit können sie sich gut um ihren Nachwuchs kümmern und müssen zugleich nicht fürchten, etwa von neuen Ent­ wicklungen in ihrem Bereich abgehängt zu werden. Treffen mit Kollegen Für eine reibungslose Rückkehr in das Unternehmen bietet ZF zudem Netzwerktreffen und Kontaktprogramme an, bei denen die Beschäf­ tigten durch Gespräche mit Kollegen und Vorgesetzten auf dem neu­ esten Stand bleiben und sich austauschen können. Bei Bedarf erhalten die jungen El­ tern auch maßgeschneiderte Weiterbildun­ gen, damit sie nach Ablauf der Elternzeit möglichst in ihren vorherigen Arbeitsbe­ reich zurückkehren können. Wünsche nach Teilzeit oder Telearbeit werden soweit mög­ lich berücksichtigt. Sollten die Mitarbeiterinnen und Mitarbei­ ter Schwierigkeiten haben, nach Ablauf der gesetzlichen Dauer direkt einen Betreuungs­ Ziele Rückkehr von Eltern an den Arbeitsplatz erleichtern ■ ■ Freiräume für Familienleben schaffen Zielgruppen Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Angebote Teilzeit während der Elternzeit ■ ■ Netzwerktreffen/Kontaktprogramme ■ ■ Verlängerte ZF-Elternzeit ZF Friedrichshafen AG Familie und Beruf im Herz der Wirtschaft 76

RkJQdWJsaXNoZXIy MTAzNjM5