Familie und Beruf im Herz der Wirtschaft

Junge anziehen, Ältere halten: Demografieorientierte Personalpolitik bei Jena-Optronik In der Raumfahrtindustrie ist Qualität oberstes Gebot. Damit der Thüringer Mittelständler Jena-Optronik seine hohen Standards halten kann und am Markt Erfolg hat, braucht er qualifizierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Um den Wissenstransfer sicherzu­ stellen sowie die Arbeitsmotivation und -fähigkeit zu fördern, enga­ giert sich das Unternehmen mit zahlreichen Programmen. Familienfreundlichen Standort stärken So profitieren Eltern und Mitarbeiterin­ nen und Mitarbeiter mit anderen privaten Verpflichtungen von den flexiblen Arbeits­ zeitmodellen wie Gleitzeit und einem Ar­ beitszeitkonto, das jedem Beschäftigten die Möglichkeit gibt, seine Zeit im Unternehmen möglichst individuell zu regeln. Zur besseren Vernetzung mit anderen Ak­ teuren hat sich Jena-Optronik Ende 2012 dem „Jenaer Bündnis für Familie“ angeschlossen. Darin arbeiten Ver­ treter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung, freie Träger, El­ ternvertreter und Vereine daran, die Lebensbedingungen für Familien am Hightech-Standort Jena zu verbessern. Gemeinsam managen sie Projekte, organisieren Aktionstage und tauschen sich regelmäßig über vielversprechende Programme zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie aus. Ziele Attraktivität für Familien steigern ■ ■ Fachkräfte binden ■ ■ Demografischen Wandel abfedern Zielgruppen Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Angebote Netzwerk „Jenaer Bündnis für Familie“ ■ ■ Flexible Arbeitszeiten ■ ■ Ergonomische Arbeitsplätze ■ ■ Intergenerative Workshops Jena-Optronik GmbH Familie und Beruf im Herz der Wirtschaft 46

RkJQdWJsaXNoZXIy MTAzNjM5